Stein von Niam (Objekt)

 

Stammdaten:

Größe: unbekannt

Gewicht: unbekannt

Material: unbekannt

Besitzer: Niam (verstorben)

Letzter Standort: Orbit von Varon (vermutet)

Merkmale: unbekannt

Effekt: zerstörerisch (keine genauen Angaben)

 

Allgemeines

Der Stein von Niam ist ein Mythos, der in der 1. Schlacht von Varon begründet liegt. Einziger Anhaltspunkt ist der Offizier Niam, der von einer langen Mission in die äußeren Welten zurückkehrte und von dort etwas mit ungeheurer Macht mitbrachte. Dieses Objekt setzte er während der Schlacht ein, woraufhin sämtliche Schiffe der Borders aufgelöst wurden und der verloren geglaubte Krieg noch gewonnen werden konnte. Es existieren jedoch keinerlei Beweise für die Existenz des Objektes, welches später von unbekannten Quellen als Stein klassifiziert wurde. Die Gründe für die Auflösung der Border-Schiffe sind bis heute nicht geklärt worden. Es ist fraglich, ob ein Artefakt diesen Effekt erzielen kann. Eine derartige Macht ist unbekannt.

 

Befürworter der Existenz des Steines berufen sich auf eine Energiesignatur, die während der Schlacht dokumentiert wurde. Diese Signatur ist seitdem in unregelmäßigen Abständen immer wieder registriert worden. Die Korrektheit der überlieferten Daten muss jedoch bezweifelt werden, da die Aufzeichnungen der Schlacht nur noch rudimentär vorhanden sind und niemand mehr lebt, der daran teilgenommen hat.